Lyoness on Facebook Lyoness on Facebook Lyoness on Twitter Lyoness on Twitter Google + Google + Lyoness on Youtube Lyoness on Youtube

Lyoness

 
 
 
 

Der Lyoness Gedanke
Die Idee zu Lyoness hatte Hubert Freidl bei der Kasse eines Möbelhauses. Dort erkundigte er sich beim Kassenpersonal, was er tun müsse, um einen höheren Nachlass auf seinen Einkauf zu bekommen. Antwort: Ein höherer Einkaufswert bringt mehr Prozente. Hubert Freidl fragte sich: Geht das auch mit Freunden und Bekannten? Wie kann ich gemeinsam mit anderen Menschen von diesen Prozenten profitieren? Und können diese Prozente auch in anderen Geschäften, ja sogar anderen Branchen, dazu verwendet werden, dass so viele Leute wie möglich davon profitieren? Womöglich könnte man ein Modell entwickeln, durch das man über das eigene Profitieren hinaus auch weniger Begünstigte unterstützt.
Der ambitionierte Geschäftsmann hat die Vision, die Cashback Card als stärkste Vorteilskarte weltweit zu etablieren. Die Idee: eine Einkaufsgemeinschaft zu gründen, die gemeinsam eine so hohe Einkaufskraft besitzt, dass alle Mitglieder Geld zurückbekommen. Seine Vision wird von vielen geteilt – inzwischen findet die Lyoness Idee Zuspruch auf der ganzen Welt.
Das Unternehmen Lyoness wurde 2003 gegründet. Seither hat sich Lyoness zu einer internationalen Einkaufsgemeinschaft und einem weltumspannenden Kundenbindungsprogramm entwickelt und zwei gemeinnützige Foundations ins Leben gerufen.



Der Lyoness Knoten

„Gemeinsam einkaufen. Gemeinsam profitieren.
Gemeinsam Gutes tun.“

Lyoness verbindet Mitglieder und Partnerunternehmen in einem starken Netzwerk und schafft dadurch eine einzigartige Situation, in der innerhalb der Gemeinschaft alle Beteiligten profitieren.