Lyoness on Facebook Lyoness on Facebook Lyoness on Twitter Lyoness on Twitter Google + Google + Lyoness on Youtube Lyoness on Youtube

Greenfinity Foundation

 
 
 
 
Eine intakte Umwelt ist ein unschätzbares Kapital für unsere Zukunft. Als global agierendes Unternehmen sieht sich Lyoness in der Verantwortung, einen Beitrag zur Erhaltung unseres natürlichen Lebensraumes zu leisten. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2011 die Lyoness Greenfinity Foundation ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, nachhaltigen Umweltschutz zu betreiben, weltweit innovative Klimaschutzprojekte zu realisieren und die Nutzung erneuerbarer Energien zu fördern.
 
Die Greenfinity Foundation hat ihre Arbeit Anfang 2012 aufgenommen. In ihrem ersten Projekt berechnet die Greenfinity gemeinsam mit der TU Graz den ökologischen Fußabdruck der gesamten Lyoness Gruppe, um sämtliche Standorte und Events des Unternehmens zukünftig klimaneutral gestalten zu können. Im Rahmen dieser Umweltinitiative setzt sich die Greenfinity auch für Nachhaltigkeit im Sport ein. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Golfsport. Bei den Lyoness Open 2012, dem größten Golf-Event Österreichs, wurde erstmals der ökologische Fußabdruck  eines Turniers der European Tour berechnet.

Neben dieser internen Verbesserung setzt die Greenfinity Foundation auch zahlreiche lokale, regionale und internationale Klimaschutzprojekte um. Im Mittelpunkt steht immer der Umweltschutz. Deswegen wird in innovative Klimaschutzprojekte investiert und die Entwicklung neuer Technologien im Bereich der erneuerbaren Energien gefördert. Das Ziel der Foundation ist es, durch innovative Klimaschutzprojekte die negativen Auswirkungen der Menschen auf unsere Umwelt zu verringern und nachhaltigen Umweltschutz zu betreiben.
 
Übersicht:

Projekte: 22 Projekte weltweit
Eingesparte CO2-Emissionen*: 742,392 Tonnen
Eingesparter Fußabdruck*: 103,730 km2
 
*seit Gründung

Besuchen Sie die Webseite der Greenfinity, um mehr Informationen über die laufenden Projekte zu erhalten.